+49 (0) 173 26 59 420 [email protected]

Hennef

Akupunktur bei Hennef – Akupunktur kann helfen

Gesundheit und Wohlbefinden

könnt Ihr nur erlangen,

wenn Euer Geist in der Mitte ruht,

wenn Ihr Eure Energie nicht vergeudet

und den Fluss von Qi und Blut konstant haltet,

wenn Ihr Euch den jahreszeitlichen Veränderungen

und den jährlichen makrokosmischen Einflüssen anpasst

und vorbeugend Euer Selbst nährt.

(aus dem grundlegenden historischen Werk zur traditionellen Chinesischen Medizin

„Des Gelben Kaisers“Klassikers der Medizin, 2697-2569 v. Chr.)

Nahe bei Hennef gibt es seit vielen Jahren in Sankt Augustin unter fachärztlicher Leitung von Dr. med. Manfred Geßler, Facharzt für Allgemeinmedizin, eine Schwerpunktpraxis für Akupunktur.

Was kann eine gute Akupunkturbehandlung heute leisten?

Akupunktur HennefÜber zehn Prozent der deutschen Bevölkerung  sind chronisch krank, d.h. sie können nach den jetzigen Erkenntnissen der modernen Medizin nur mit einer Linderung, aber nicht mit einer Heilung ihrer Beschwerden rechnen.

Sehr häufig handelt es sich dabei um Schmerzsyndrome, die die Lebensqualität der Betroffenen sehr beeinträchtigen.

Ein Ansatz, der hier  vielversprechende Erfolge bringt, ist die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit ihrem energetischen Menschenbild.  Die Sankt Augustiner Schwerpunktpraxis für Akupunktur von Dr. med. Manfred Geßler nutzt hier die Behandlungserfahrung  von über 30 Jahren Akupunktur.

Zu ihren Methoden gehören neben der eigentlichen Akupunktur, Heilkräuter, Ernährung, Meditation und Körperübungen. Die bekannteste Methode der TCM ist in Europa die Akupunktur.

Auch bei vielen Beschwerdebildern außerhalb der reinen Schmerzbehandlung, bei denen sich mit Hilfe der modernen Medizintechnik  keine nachweisbaren krankhaften Veränderungen feststellen lassen und mit den Methoden der modernen westlichen Medizin keine erfolgreiche Behandlung geleistet werden kann, ist ebenfalls ein deutlicher Anstieg des Einsatzes der Akupunktur zu verzeichnen.

Hier handelt es sich oft um sogenannte funktionelle Beschwerden, wie

  • Nervosität,
  • Schlafstörungen,
  • Wetterfühligkeit und
  • Erschöpfung; aber auch
  • Migräne,
  • Kopfschmerzen,
  • Kreuz- und Rückenschmerzen,
  • innere Unruhe,
  • Gereiztheit,
  • Schwindelgefühl,
  • Völlegefühl,
  • Brechreiz,
  • Verstopfung und
  • depressive Verstimmungen,

um nur einige zu nennen.

Über 60 Prozent der Bevölkerung Deutschlands klagen über mindestens drei bis vier dieser Einzelbeschwerden.

Außerdem empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Akupunktur bei einer Vielzahl weiterer Erkrankungen. Es handelt sich um die neurologischen und orthopädischen Erkrankungen wie dem

  • Wirbelsäulensyndrom,
  • Impingement-Syndrom,
  • Tennisellenbogen,
  • den Lumbalgien und
  • Kopfschmerzen,
  • der Migräne, ferner der
  • Gesichtsnervenlähmung,
  • der Lähmung nach Schlaganfall,
  • dem Morbus Meniere,
  • Rippenschmerzen.

Genannt werden auch die Erkrankungen der Atemwege, bevorzugt

  • Erkältungskrankheiten,
  • chronische Nasennebenhöhlenentzündung,
  • chronische Nasenschleimhautentzündung,
  • akute Bronchitis und Lungenerkrankungen,
  • ferner  die
  • akute Bindehautentzündung,
  • die zentrale Netzhauterkrankung
  • Linsentrübungen des Auges ohne Komplikationen,
  • viele Magen und Darmerkrankungen, z.B.
  • Krämpfe der Speiseröhre und des Magens,
  • akute und chronische Magenschleimhautentzündung,
  • akute und chronische Dickdarm Erkrankung und Durchfall.
  • Die WHO Empfehlung umfasst auch die allergischen Erkrankungen z.B.
  • Asthma oder Heuschnupfen,

und zudem viele

  • gynäkologische  Beschwerden,
  • Hauterkrankungen,
  • rheumatischen Beschwerden und das
  • Fibromyalgie-Syndrom.

Voraussetzung einer Akupunkturbehandlung in der  Schwerpunktpraxis für Akupunktur von Dr. Manfred Geßler ist immer eine umfassende herkömmliche medizinische  Vordiagnostik und Abklärung der im Focus stehenden Beschwerden.

Ist trotz aller schulmedizinischer Abklärung und Behandlung immer noch keine Wiederherstellung des positiven Lebensgefühls für die Betroffenen zu verzeichnen, ist es spätestens jetzt an der Zeit, die Behandlungsmöglichkeit durch eine professionelle Akupunktur zu nutzen. Eine solche Akupunkturbehandlung  ist Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin und erlaubt dann, zusammen mit der Betrachtungsweise der westlichen naturwissenschaftlich- technisch orientierten Medizin einen neuen ganzheitlichen und nebenwirkungsfreien Behandlungsansatz.

Akupunktur in der Schwerpunktpraxis von Dr. Geßler bei Hennef

Akupunktur in Hennef

In St. – Augustin ,nahe bei Hennef, behandelt der Facharzt für Allgemeinmedizin Dr. med. Manfred Geßler in seiner Praxis nahezu ausschließlich mit dem Einsatz der  Akupunktur.

Im Laufe von vielen Jahren ist die Praxis zum Anlaufpunkt für viele Patientinnen und Patienten geworden, die zuvor schon viele erfolglose Heilversuche unternommen haben.

 

Ganzheitliche Akupunktur

Dr. Manfred Geßler hat auf Basis der 5 Elementelehre der traditionellen chinesischen Medizin eine umfassende auf das moderne westliche Medizinverständnis zugeschnittene Untersuchungsmethodik entwickelt. Diese  liefert  die Grundlage für eine Akupunktur, die über das heute zunehmend zu beobachtende  schematische  Nutzen von Akupunkturpunkten weit hinausgeht.  Die Behandlung wird hierdurch deutlich wirkungsvoller. Heute besteht die Gefahr für die „westliche“ Akupunktur darin, dass man sie nach dem System: „Krankheitssymptom A erfordert Akupunkturpunkte nach Schema B“ ohne tiefergehende TCM-Analyse einsetzt. Damit mindert sich der Erfolg der Akupunktur beträchtlich, weil die Prinzipien der TCM und somit der eigentliche Schatz der Akupunktur unberücksichtigt bleiben.

Warum wendet Dr. Geßler in seiner Akupunktur-Praxis die Akupunktur auf der Grundlage einer traditionellen chinesischen Anamnese an?

Die Akupunktur ist eine weit über 3000 Jahre alte auf Erfahrung basierende Heilweise, deren Wurzeln sich in den wichtigsten chinesischen natur-  und sozialphilosophischen Gedankensystemen des Taoismus und Konfuzianismus aus der Zeit vom 5. bis 2. Jahrtausend vor Christus, dem sog. goldenen Zeitalter finden. Sie hat ihre therapeutische Eigenart unverändert über diese Zeit hindurch beibehalten, so dass man von einem zeitlos gültigen Heilprinzip diese Heilmethode sprechen kann. Aufgrund naturwissenschaftlicher Erkenntnisse und der modernen Schmerzforschung der letzten 20 Jahre wissen wir heute, dass die Akupunktur auf einem komplexen Wirkprinzip beruht, dass ich z.B. in den in der westlichen Medizin beobachteten Wechselwirkungen zwischen inneren Organen und der Körperoberfläche wiederfindet. Es konnte auch gezeigt werden, dass nach einer Akupunkturbehandlung von Teilen des Zwischenhirns schmerzlindernde Hormone ausgeschüttet werden, denen man eine Schlüsselfunktion bei der Wirkung der Akupunktur zuschreibt. Trotz einer wahren Flut wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse  zu  Einzelaspekten der Akupunkturwirkung bleiben wesentliche Fragen noch ungeklärt. Hier dauern die Forschungen an.

Wie kann Akupunktur einen Menschen nicht nur momentan sondern offenbar auf Dauer heilen, der 30 Jahre an Migräne leidet? Offenbar liegt das Geheimnis in der Weltsicht begründet, die der chinesischen  Medizin zugrunde liegt. Es handelt sich um eine Philosophie des Gleichgewichtes und der Harmonie, die davon ausgeht, dass alle Menschen Teil eines mit Energie gefüllten Universum sind, in welchem alles voneinander abhängig und miteinander verwoben ist. Nichts lässt sich ohne Bezug zum ganzen analysieren. Geist, Körper und Seele sind Ausprägungen ein und derselben Lebenskraft, und können somit nicht getrennt voneinander betrachtet werden. Der menschliche Körper wird folglich als Energiesystem gesehen, in dem die verschiedensten materiellen und immateriellen Bestandteile zusammenwirken.

Die traditionelle chinesische Diagnose von Dr. Manfred Geßler führt zum Erkennen dieser Abhängigkeiten, indem sie die  physischen Symptome, die Emotionen, die geistige Haltung, die Umwelt – und Klimafaktoren und die sozialen Faktoren in ihren gegenseitigen Abhängigkeiten beschreibt.

Alles was am Menschen beobachtbar ist, wird so bestimmten Entsprechung systemen zugeführt.

Grundlage der Behandlung  ist die Wiederherstellung eines körperlichen, geistigen und seelischen Gleichgewichts als Schlüssel zu einer erfolgreichen Gesundung.

Im ganzheitlichen Ansatz der traditionellen chinesischen Medizin wird Gesundheit als ein Zustand der Harmonie des Menschen in sich selbst, mit seiner sozialen Umwelt und mit der ihn umgebenden Natur verstanden.

Wie funktioniert die westliche Medizin im Gegensatz zur TCM?

akupunkturarzt hennef_1Die westlich wissenschaftliche Weltsicht untersucht ein System, indem sie es in seine Bestandteile zerlegt und auf allgemeine Gesetzmäßigkeiten zurückführt. Folglich ist Krankheit der Fehler eines Organs, oder Körpersystems. Zunächst einmal interessiert daher das messbare Geschehen, nicht die nicht messbar Individualität des Menschen. Die wissenschaftliche Betrachtungsweise ist auf den Fall bezogen, um möglichst objektiv sein zu können, denn nur so sind auch Vergleiche mit anderen Fällen und das Erkennen von Gesetzmäßigkeiten möglich. Dazu arbeitet die wissenschaftliche Medizin so, dass sie Beschwerden in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt, um mittels Messungen zu einer Diagnose zu gelangen. Das bedeutet letztlich, dass Krankheit sich in zahlenmäßige Gesetzmäßigkeiten fassen lassen muss, um anerkannt und behandelt werden zu können.

Diese westlich wissenschaftliche Medizin geht davon aus, die Phänomene von Gesundheit und Krankheit mit Hilfe eines in sich kohärenten und widerspruchsfreien theoretischen Systems fassen und erklären zu können. Sie strebt dabei die eine Wahrheit an. Hieraus resultieren die immer wieder stattfindenden Wechsel der schulmedizinischen Meinung, je nachdem, welche neuen Erkenntnisse erzielt werden. Wenn es nur eine Wahrheit geben kann, dann müssen auf der Basis neuer Erkenntnisse auch neue Entscheidungen darüber getroffen werden, was weiterhin Bestand haben soll.  So erklärt sich, dass das, was gestern noch als gesund galt, Jahre später oft genau gegenteilig durch die Medizin beurteilt wird.

Moderne trifft Tradition in der Arztpraxis für Akupunktur von Dr. med. Manfred Geßler

Als Facharzt für Allgemeinmedizin mit der ärztlichen Zusatzweiterbildung Akupunktur der Ärztekammer und der zusätzlich erteilten Befugnis, Ärzte voll in der Akupunktur ausbilden zu können,  sind  Dr. Manfred Geßler die westliche wie die traditionelle chinesische Medizin gleichermaßen zugänglich und wichtig.

Die Behandlungsschwerpunkte liegen jedoch auf der traditionellen chinesischen Medizin und auf der aus der TCM Anamnese resultierenden Akupunkturbehandlung. Zusatzdiagnostik sollte in der Regel durch die mitbehandelnden Kollegen erfolgen. Nichtsdestotrotz kann z.B. schon einmal ein Speziallabor erforderlich werden, was natürlich auch in der allgemeinärztlichen Akupunkturpraxis von Dr. Manfred Geßler geleistet werden kann.

Akupunkturpunkte, was ist das?

akupunkturpunkte hennefNach den Annahmen der westlichen Medizin kommuniziert der Körper über das Nervensystem. Die Akupunktur geht stark vereinfacht zusätzlich davon aus, dass im menschlichen Körper auf weiteren miteinander in Verbindung stehenden Leitbahnen die Lebensenergie Qi fließt. Der Akupunktur Arzt sucht folglich bei Patienten nach energetischen Ungleichgewichten, die als Schmerz, Krankheit oder Unwohlsein in Erscheinung treten können. Der Energiehaushalt des Menschen ist nach der TCM über mindestens 361 Basis-Reizpunkte zugänglich, die sich auf den genannten Leitbahnen, den Meridianen, befinden. Die sogenannten Akupunkturpunkte sind durch Erfahrung  gefundene Reaktionsprodukte der Haut und von tiefer gelegener Gewerbsschichten, die im Allgemeinen als besonders druckempfindlich empfunden werden. In der Akupunktur ist die Beziehung dieser Punkte untereinander mittels Einstechen von sterilen hauchdünnen Einmal- Metallnadeln nutzbar, um einen durch Krankheit gestörten Gleichgewichtszustand alle Körperfunktionen wiederherzustellen. Der Einstich der Nadeln ist, fachgerecht durchgeführt, nahezu schmerzfrei und führt zu einer Harmonisierung des Energieflusses und somit der Abläufe im menschlichen Körper.

Wie aufwendig ist die Akupunkturbehandlung

Für eine TCM Anamnese ist eine umfassende Untersuchung  und  ein ausführliches  persönliches Gespräch erforderlich.

Dabei wird der Anamnesebogen erklärt, den der Patient zu Hause in Ruhe durcharbeiten kann. Die Besprechung der Anamnese wird im Rahmen der Akupunkturbehandlung zusätzlich durchgeführt, bis alle Dinge geklärt sind.

Somit ist für eine Behandlung ein Zeitansatz  von 30 – 60 Minuten erforderlich.

Die Behandlungzeiten sind individuell bis in die Abendstunden gestaltbar.

Wartezeiten für Patienten gibt es in der Arztpraxis für Akupunktur von Dr. Geßler nicht.

 

Rufen Sie jetzt an und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin: 0173 26 59 420

 

Bildquellen: shutterstock.com/ Africa Studio, Bjoern Wylezich
Hennef
Akupunktur